Kann Man Tiramisu Während Der Stillzeit Essen?

Kann Man Tiramisu Während Der Stillzeit Essen?

Meine Erfahrung mit Tiramisu während der Stillzeit

Als frischgebackene Mama war ich mir unsicher, was ich während der Stillzeit essen darf und was nicht. Tiramisu war eines meiner Lieblingsdesserts, jedoch hatte ich gehört, dass es bedenklich sein könnte.

Doch nach einigen Recherchen und Gesprächen mit meiner Hebamme und meinem Arzt, kam ich zu dem Entschluss, dass ich Tiramisu während der Stillzeit bedenkenlos genießen kann. Hier sind meine Gründe:

Unser neues T-Shirt: Der Wille war da. Ich hab ihn weggeschickt. Jetzt zum Sonderpreis sichern!

Unser neues T-Shirt: Der Wille war da. Ich hab ihn weggeschickt. Jetzt zum Sonderpreis sichern!

Tiramisu in der Stillzeit: Sind rohe Eier riskant?

Einige Rezepte für Tiramisu enthalten rohe Eier, was in der Tat ein möglicher Gesundheitsrisiko darstellen könnte. Es besteht eine geringe Möglichkeit, dass rohe Eier Salmonellen enthalten, die eine Lebensmittelvergiftung verursachen können.

Allerdings habe ich gelernt, dass Tiramisu in den meisten Restaurants und Cafés pasteurisierte Eier enthält, um das Risiko von Lebensmittelvergiftungen auszuschließen. Beim Kauf von Zutaten für das Tiramisu habe ich daher immer darauf geachtet, pasteurisierte Eier zu verwenden.

Tiramisu und Koffein: Solltest du dir Gedanken machen?

Ein weiterer Punkt, der häufig diskutiert wird, ist der Koffeingehalt in Tiramisu. Während der Stillzeit ist es wichtig, die Aufnahme von Koffein zu begrenzen, da es bei Babys zu Schlafstörungen und Unruhe führen kann.

Ich habe jedoch auch hier herausgefunden, dass eine typische Portion Tiramisu (ca. 80 g) etwa 20 mg Koffein enthält. Das ist weniger als eine Tasse Kaffee (durchschnittlich 40-120 mg pro Tasse). Wenn du also Tiramisu in Maßen genießt, sollte dies kein Problem darstellen.

Tiramisu: Ein Genuss in Maßen

Letztendlich habe ich während meiner Stillzeit Tiramisu in Maßen genossen und dabei auf die Qualität und die Zutaten geachtet. Ich habe immer pasteurisierte Eier verwendet und beim Kauf darauf geachtet, dass das Tiramisu nicht zu viel Koffein enthält.

Ich habe mich immer wohlgefühlt dabei, Tiramisu zu essen und meinem Baby dabei nicht zu schaden. Natürlich solltest du, wenn du immer noch Bedenken hast, mit deiner Hebamme oder deinem Arzt sprechen – aber meine Erfahrungen zeigen, dass Tiramisu in der Stillzeit durchaus genossen werden kann.

Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
familienpuzzle.de
Logo