Rezension zu Bibi Blocksberg ( 2002 )

Zuletzt aktualisiert am 5. Januar 2022

Dieser Film ist durch die Hörbücher entstanden. Mir gefallen Hexenfilme sehr und ich fand ihn sehr schön und fantastisch.

Filminfo:

Idee und Hörspielserie: Elfie Donnelly, Henriette Piper ( Film )

Filmlänge: 102 Minuten

Bibi Blocksberg Filmstill 01 1
© Croco Filmverleih

Produktionsland: Deutschland

Regie: Hermine Huntgeburth

Drehbuch: Elfie Donnelly, Henriette Piper

Produzent: Uschi Reich, Sabine Eichinger, Friederike Euler, Gabriela Sperl

Produktion: Bavaria Film GmbH

Musik: Moritz Freise, Biber Gullatz

Bibi Blocksberg Filmstill 02
© Croco Filmverleih

Kamera: Martin Langer

Kostümdesign: Maria Dimler

Starbesetzung:

Bibi Blocksberg: Sidonie von Krosigk

Barbara Blocksberg: Katja Riemann

Bernhard Blocksberg: Ulrich Noethen

Rabia von Katzenstein: Corinna Harfouch

Edwina: Mareike Lindenmeyer

Karla Kolumna: Inga Busch

Tom: Christian Nickel

Walpurgia: Monica Bleibtreu

Annalena: Jeanette Hain

Schubia: Anja Sommavilla

Frau Hübner: Billie Zöckler

Bibi Blocksberg Filmstill 03
© Croco Filmverleih

Marita: Theresa Vilsmaier

Benny: Francois Goeske

Stimme Kater Maribor: Rufus Beck

Florian: Max Befort

Arkadia: Elea Geissler

Geriatria: Edeltraud Schubert

Handlung:

In Neustadt herrscht mal wieder Jubelstimmung, hat doch Bibi Blocksberg durch eine spontane kleine Hexerei, mit der sie einen kräftigen Regenschauer auslöste, zwei Kinder vor dem sicheren Flammentod bewahrt. Während Mutter Barbara, selbst Hexe aus Fleisch und Blut, mächtig stolz auf ihre Tochter ist, hält der beruflich gestresste Papa Bernhard nur sehr wenig von Bibis übersinnlichen Eskapaden. Da erhält Bibi von Oberhexe Walpurgia die Nachricht, dass ihr aufgrund besonderer Verdienste bereits vorzeitig die „Kristallkugel“, die sie erst zur richtigen Hexe macht, verliehen wird. Voller Stolz fliegt Bibi mit ihrem Besen, der auf den Namen „Kartoffelbrei“ hört, auf den Blocksberg. Doch die verschlagene Rabia, eine der bösen Hexen, gönnt der Junghexe die hohe Ehre nicht. Noch am Blocksberg schwört sie erst zu ruhen, wenn sie Bibi die kostbare Kugel wieder abgejagt hat.

Meine Meinung:

Eine magische Geschichte um eine Junghexe die ihre Kristallkugel frühzeitig bekommt. Jeder kennt die Geschichten von Bibi Blocksberg und ihren Besen Kartoffelbrei. Schön sind die Drehorte und die Geschichte, die erstmals in einem Film auf die Leinwand gekommen ist. In dem Film sind Gesangs und Tanzeinlagen eingebaut, was es zu einer Art Musical macht. Diese peppen den Film noch schön auf und sind tolle Lieder, super geeignet zum mitsingen. Ein Film perfekt für Kinder und die ganze Familie.

Wenn dir der Artikel geholfen hat, so würden wir uns sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst!


Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar