Mädchennamen finden: einfach und doch so schwer – 40 tolle Vorschläge!

Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2020

Den passenden Mädchennamen finden: Früher oder spätere machen sich werdende Eltern auf die Suche nach einem schönen Namen. Erwartet man ein Mädchen, sucht man also nach einem Namen, welcher der Prinzessin alle Ehre macht. Feminin soll er sein und natürlich schön. Zum Glück haben alle Eltern einen unterschiedlichen Geschmack und so gibt es auch die verschiedensten Mädchennamen. Wir haben dir eine Liste mit den 40 schönen Mädchennamen zusammengestellt, die es noch nicht zu oft gibt.

  1. Andriana
    (Bedeutung: die Tapfere)
  2. Aurelia
    (Bedeutung: die Goldene)
  3. Bente
    (Bedeutung: die/der Gesegnete (Unisex)
  4. Cleo
    (Bedeutung: die Ruhmreiche)
  5. Elea
    (Bedeutung: die starke Elfe)
  6. Florentine
    (Bedeutung: die Blühende, die Hochangesehene)
  7. Hanni
    (Bedeutung: der Herr ist gnädig)
  8. Kaia
    (Bedeutung: die Reine)
  9. Kayla
    (Bedeutung: Nachfahre von Caollaidhe‘ (vom irischen Familiennamen ‚Ó Caollaidhe‘)
  10. Leonia
    (Bedeutung: die Löwin)
  11. Liora
    (Bedeutung: das Licht)
  12. Lyra
    (Bedeutung: die Mutige)
  13. Marlie
    (Bedeutung: die Gott liebt)
  14. Mila
    (Bedeutung: die Liebe, die Angenehme, die den Frieden bringt)
  15. Noelia
    (Bedeutung: die an Weihnachten Geborene)
  16. Rahel
    (Bedeutung: die Barmherzigkeit Gottes)
  17. Ruby
    (Bedeutung: der Rubin)
  18. Sarina
    (Bedeutung: die Fürstin)
  19. Tara
    (Bedeutung: der Stern, die Mitfühlende, die Starke)
  20. Tiana
    (Bedeutung: Prinzessin, die Göttliche, die Christin)
  21. Tiara
    (Bedeutung: das Diadem)
  22. Valentina
    (Bedeutung: die Kräftige, die Gesunde)
  23. Violetta
    (Bedeutung: das Veilchen)
  24. Edda
    (Bedeutung: der Segen)
  25. Rania
    (Bedeutung: die Königin)
  26. Leilani
    (Bedeutung: Der Name ist zusammengesetzt aus den Wörtern „Lei“ (Blume) und „Lani“ (Himmel) – und bedeutet somit „die himmlische Blume“)
  27. Clementina
    (Bedeutung: die Milde, Gnädige)
  28. Eleni
    (Bedeutung: die Leuchtende)
  29. Thea
    (Bedeutung: die Göttin)
  30. Lieke
    (Bedeutung: die Kurzform von der holländischen Angelieke = Angelika, bedeutet „die Engelhafte“)
  31. Yara
    (Bedeutung: der Schmetterling)
  32. Leontine
    (Bedeutung: die Löwengleiche)
  33. Mavie
    (Bedeutung: mein Leben, singender Vogel)
  34. Runa
    (Bedeutung: Geheimnis & Zauber)
  35. Sinje
    (Bedeutung: die kleine Sonne)
  36. Nuria
    (Bedeutung: zum Licht gehörend)
  37. Zera
    (Bedeutung: Goldstück)
  38. Freya
    (Bedeutung: Liebesgöttin aus der isländischen Mythologie)
  39. Malaika
    (Bedeutung: Engel)
  40. Chenoa
    (Bedeutung: weiße Taube“ oder ebenfalls „Friedenstaube“)
  41. Kamila
    (Bedeutung: die Vollkommene)

 

Wie du diese Namen findest, darfst du gerne in einem Kommentar zum Ausdruck bringen. Vielleicht fehlt auch noch ein Name, den du uns unbedingt mitteilen magst? Dann ab in die Kommentare damit!

Jetzt kostenlosen Windeleimer von Amazon sichern!
Jetzt kostenlosen Windeleimer von Amazon sichern!

 

 

War kein passender Mädchenname dabei?
Hier findest du ein paar Tipps, wo du weitere Namen suchen kannst:

Unterhaltungsmedien biete eine weite Bandbreite an schönen, seltenen Namen. Halte also beim nächsten Film/Buch oder in der nächsten Oper Augen und Ohren offen. Solltest du so keinen Namen finden, weißt du vielleicht zumindest, in welche Richtung du weiter suchen sollst.

Ausländische Mädchennamen sind oft etwas ganz Besonderes. Gefallen dir mehr italienische oder spanische Namen? Sind nordische Mädchennamen eher dein Geschmack? Oder schlägt dein Herz bei orientalischen Namen höher? Sollte letzteres der Fall sein, kannst du dich auch auf die Suche nach persischen Mädchennamen machen.

Stammbäume sind nicht nur dazu gut, Ahnenforschung zu betreiben. Man stößt dort auch hin und wieder auf schöne, ältere Namen, die man in Betracht ziehen kann.

Hitlisten sind auch eine gute Möglichkeit. Die Hitliste 2020 bietet dir die TOP 50 beliebtesten Mädchen- und Jungennamen.

Du magst keinen gewöhnlichen Namen? Vielleicht wirst du in unserer Liste der ausgefallenen und seltenen Kindernamen fündig?

Noch immer nicht den passenden Namen gefunden? Unsere ❤️ Empfehlung
Vornamen: Von außergewöhnlich bis zeitlos
Vornamen: Von außergewöhnlich bis zeitlos

 

Was macht einen schönen Mädchennamen aus?

Was ein schöner Mädchenname ist, ist natürlich vor allem Geschmackssache. Dennoch gibt es ein paar Anhaltspunkte, die einem zu der richtigen Namenswahl verhelfen können.

 

1.) Modern oder altmodisch?

Oft sind Namen im Trend, die nach ein paar Jahren schon nicht mehr so schön klingen oder gewissen Klischees unterworfen sind. Doch auch altmodische Namen scheinen nicht immer passend zu sein. Daher ist es vorteilhaft, auf zeitlos schöne Namen zurückzugreifen (z.B. Anna). Außerdem ist es gut, wenn der Name zu einem Kind genauso gut wie zu einem Erwachsenen passt, ohne albern zu klingen. Zudem sollte man von zu außergewöhnlichen Namen am besten die Finger lassen. Kinder neigen zu Hänseleien gegen „Unbekanntes“ und es wäre schade, wenn dein Kind wegen seinem Namen ausgegrenzt wird.

 

2.) Der Familienname

Ein jedes Kind hierzulande hat einen Vor- und Nachnamen und es ist besser, wenn die beiden zusammen passen. Zum einen geht es hier um die Länge. Ist der Nachname eher lang, ist ein kurzer Vorname von Vorteil. Im Moment ganz passend, weil zur Zeit kurze Mädchennamen modern sind. Ist der Nachname kurz, kann auch ruhig ein langer Vorname gewählt werden oder sogar ein Doppelname. Zum anderen geht es hier darum, dass Vor- und Nachname eine möglichst ähnliche Herkunft haben sollten. Ungünstig ist hier zum Beispiel bei einem deutschen Nachnamen, wie zum Beispiel „Schmidt“, dem Mädchen einen ausländischen Namen, wie zum Beispiel „Shanae“ zu geben. Diese Namenskombination wird von vielen mit einem niedrigen Bildungsstand assoziiert.

 

3.) Die Bedeutung

Wenn ein schöner Mädchenname eine schöne Bedeutung hat, ist es umso besser. Besonders Namen, deren Bedeutung auf ein schönes Aussehen zurück führen, sind beliebt. Doch es gibt auch durchaus Namen, bei denen es zum Beispiel um eine gute Charaktereigenschaft geht. Auch wenn es bei der Namensauswahl nicht primär um die Bedeutung geht, kann es doch das i-Tüpfelchen sein.

 

4.) Schöner Klang und Rhythmus

Bei Mädchen scheint es besonders wichtig zu sein, dass sich der Name schön anhört. Doch wie findet man es heraus? Hier gibt es ein wichtiges Kriterium, das einen guten Klang ausmacht: Die Vokale.

Damit der Name gut klingt, es die Wortmitte, aber noch viel mehr das Ende wichtig. So hören sich Mädchennamen, die auf „a“, „ia“, „ie“, und „i“ enden, besonders gut an.

Doch es gibt auch Mädchennamen, die auf ein „e“ enden. Hier kommt es auf die Aussprache drauf an: wird die Silbe davor betont und das „e“ nur kurz ausgesprochen, klingt der Name oft eher hart und nicht melodisch. Wenn aber die Konsonanten (z.B. „l“ oder „n“) sich weich anhören, so hört sich der Name feminin an, auch wenn er auf „e“ endet. Auch wenn bei diesen Namen die letzte Silbe betont wird, wie im französischen, hört sich der Name gleich viel schöner an. Außerdem ist es wichtig, dass nicht zu wenig Vokale in dem Namen vorhanden sind.

Der Klang des Mädchennamens ist auch wichtig, weil man eine Person eher positiv empfindet, wenn der Name melodisch klingt. Sogar Erzieher und Lehrer meinen, dass die Einstellung einem Kind gegenüber oft vom Namen abhängt. Somit kann ein Zusammenhang da sein zwischen Namen und Entwicklung des Kindes, denn je besser er klingt, desto lebhafter und schöner empfindet man seinen Gegenüber.

Der Wortrhythmus kommt eher dann ins Spiel, wenn man Vor- und Nachname zusammen ausspricht.

Daher sollte die Herkunft der Namen zusammenpassen, wie schon oben beschrieben, damit der Name schön rhythmisch klingt.

Hast du Sorgen, dass der ausgesuchte Name dein Mädchen später negativ beeinflussen sollte, kannst du im Zweifelsfalls noch einen Zweitnamen aussuchen.

 

Fazit – einen schönen Mädchennamen finden

Wichtig bei der Namenswahl ist, dass dein Kind auch in der Zukunft glücklich mit seinem Namen ist und vor allem das sollte man beachten, um nichts falsch zu machen. Gut ist auch, wenn man sich zwei bis drei Namen aussucht, denn so manch ein Elternpaar hat sich umentschieden, sobald das Kind auf der Welt war. Viel Glück!

Autor

Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar