Im Test: Das Spiel Byzanz

Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2021

Herbst und Winter kommen. Und damit auch wieder die kalte Jahreszeit, die viele Familien in ihre eigenen vier Wände verbannt. Oft beschäftigt sich dann jeder für sich mit Lesen, Fernsehen oder Computerspielen. Dass es auch äußerst spaßige und dazu noch kostengünstige Familienunterhaltung gibt, wollen wir euch in unsere Test zu Byzanz aufzeigen.

Eine großartige Alternative zu den neuen Medien sind die guten alten Brett- und Kartenspiele. Dabei müssen es nicht unbedingt die Klassiker des Genres sein. Es gibt inzwischen dutzende tolle kleine Spiele, die einen ähnlich großen Spielspaß entfalten können, wie es zu unserer Jugendzeit Mensch ärgere dich nicht, Monopoly oder Schach getan haben.

Um was geht es in dem Kartenspiel?

Eines dieser Spiele ist das 2008 erschienene Kartenspiel „Byzanz“. Mittelpunkt des Spiels ist der Markt von Byzanz. Zu seiner Zeit Hauptschlagader des Oströmischen Reiches, wurde die goldene Stadt später zu Konstantinopel und trägt heute den Namen Istanbul. Der Name „goldene Stadt“ kommt nicht von ungefähr. Ein unglaublicher Reichtum und eine Vielfalt von exotischen Waren bot schon seinerzeit der Markt von Byzanz. An dieser geschichtlichen Epoche orientiert sich das Spielthema des Kartenspiels von Emanuele Ornella. Der Italiener aus Padua konnte im letzten Jahr das Spiel beim deutschen Verlag Amigo-Spiele veröffentlichen. Aber zurück zum Spiel.

Renegade Game Studios RGS00802 Nein Byzanz, Spiel
Renegade Game Studios RGS00802 Nein Byzanz, Spiel
von Renegade Game Studios
  • Ab 8 Jahre
  • Spieldauer: 20-30
  • Spieleranzahl: 3-6
 Preis: € 10,50 Hier ansehen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am 17. Oktober 2021 um 03:00. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.

Wie sehen die Inhalte von Byzanz aus?

Das Spiel kommt in einer stabilen 10×12 cm großen Box daher. Im inneren befinden sich insgesamt 120 Spielkarten und die Spielanleitung, die entfaltet etwa die Größe von zwei DIN A-4 Seiten erreicht. Die Karten teilen sich in verschiedene Kategorien auf. Den größten Teil nehmen die mit einem Wert von 1-4 versehenen Warenkarten ein. Dazu gibt es 16 Händlerkarten, 2 Marktkarten und 6 Angebotskarten. Obwohl das Spiel eine Altersempfehlung ab 8 Jahren hat, ist es erfreulich schlicht gehalten. Schlicht heißt in diesem Fall aber keineswegs Langweilig sondern kunstvoll gestaltet. Auf den Warenkarten findet man schön Illustrierte Abbildungen von Gewürzen, Holz oder Obst. Auch die Rückseiten können sich sehen lassen. Kein 08/15 Muster von typischen Kartenspielen ziert die Hinterseite, nein, ein orientalischer Basar in schönem Schwarz-Weiß sorgt gleich für die richtige Atmosphäre.

Ab wie vielen Jahren ist Byzanz und für wie viele Spieler geeignet?

Angegeben ist neben der Altersempfehlung eine Spielzeit von ca. 45 Minuten. Ausgelegt ist Byzanz für 3-6 Personen. Nachdem wir uns einen visuellen Überblick geschaffen haben, arbeiten wir uns durch die Spielanleitung. Diese ist übersichtlich eingeteilt, leicht verständlich, gut formuliert und lässt zu keiner Zeit Fragen offen.

Bei dem Kartenspiel Byzanz geht es schlicht darum, auf dem Markt Waren zu ersteigern und durch geschicktes Pokern den größtmöglichen Gewinn zu erwirtschaften. Das Spiel ist rundenbasiert.

Je nach dem wie viele Spieler teilnehmen, werden zu Spielbeginn Karten aussortiert. Dadurch ist gewährleistet, dass am Ende einer Runde auch alle Karten aufgebraucht sind und keinem Spieler ein Nachteil durch fehlende Karten entsteht.

Wenn dir der Artikel geholfen hat, so würden wir uns sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst!


Wie funktioniert das Kartenspiel Byzanz denn nun?

Wir haben das Spiel Testweise mit vier Spielern gespielt. Statt mit 96 Warenkarten wird bei 4 Mitspielern 84 gespielt. So kommt man auf insgesamt 6 Spielrunden. Außerdem werden die Angebotskarten mit der Nummer 1 und 6 entfernt. Nun baut man den Markt von Byzanz an einer Tischseite auf. Gegenüber legt man die gut gemischten Warenkarten verdeckt ab. Daneben die übrigen vier Angebotskarten, aufgedeckt, mit der höchsten Nummer nach oben. Jeder Spieler zieht vier Warenkarten vom Stapel und verdeckt sie in seiner Hand. Vom Kartengeber aus startet der linke Spieler mit der ersten Auktionsrunde.

Die obersten fünf Karten des Warenstapels werden in der Tischmitte aufgedeckt. Der erste Spieler bietet nun mithilfe der Warenkarten, die er auf der Hand hält auf die offen liegenden Waren. Die Warenkarten haben einen Wert von 1-4. So kann der Spieler in der ersten Runde zwischen 4 und 16 Punkte bieten. Händlerkarten auf der Hand können nicht für Gebote genutzt werden. Ihnen kommt später eine tragende Rolle zu. Die Auktion geht reihum weiter. Der nächste Spieler muss das Gebot des vorherigen Spielers überbieten oder passen. Bietet keiner der Spieler mehr Punkte, hat ein Spieler die erste Auktion der Runde gewonnen. Er legt nun alle Warenkarten, die er für die Auktion aus der Hand geboten hat, in den Markt von Byzanz. Dabei werden die Waren nach den darauf abgebildeten Produkten sortiert. Gewürze erhalten einen eigenen Stapel, genauso Holz oder Trauben. Insgesamt gibt es sechs Kategorien. Weiter wählt der Sieger eine Karte aus den gewonnen Waren und legt diese ebenfalls in den Markt. Die restlichen Karten nimmt er auf seine Hand. Auch hier dürfen die Händlerkarten noch nicht genutzt werden. Diese landen aus der Auktion immer auf der Hand.

Außerdem erhält der Sieger der ersten Auktion nun die oberste Angebotskarte. In unserem Fall die mit der Nummer 5. Dann startet schon die zweite Auktion. Nun liegt die Angebotskarte mit der 4 oben. Der Spieler links vom letzten Sieger deckt die vier obersten Karten auf und die Auktion startet mit den verbliebenen Spielern aufs neue. Alle Spieler, die bereits eine Auktion in dieser Runde gewonnen haben, dürfen nicht mehr teilnehmen und müssen aussetzen, bis die gesamte Runde, also alle Angebotskarten verteilt wurden. Zwangsläufig bleibt am Ende der Runde immer ein Spieler übrig, der noch keine Auktion gewinnen konnte. Bei vier Spielern erhält er am Ende automatisch die Angebotskarte mit der Nummer 2 und eine der beiden aufgedeckten Warenkarten. Die zweite muss aber auch er in den Markt einzahlen.

War dieser Spieler während der Auktionen noch der Leidtragende, da er am Ende die wenigsten Karten durch die Auktionen auf die Hand bekommen hat, wendet sich nun das Blatt für ihn. Nun werden die Waren aus dem Markt verteilt. Jeder Spieler darf eine Warenkategorie auf seine Hand nehmen. Zuerst aussuchen darf der Spieler mit der niedrigsten Angebotskarte. In unserem Fall also der Spieler mit der Nummer 2, der bei den Auktionen als letztes an der Reihe war. Der Spieler mit der Nummer 5, der die erste Auktion gewonnen hatte, darf zuletzt eine Ware wählen.

An dieser Stelle wird das Spiel nochmals auf den Kopf gestellt. Und hier zeigt sich auch die wahre Stärke von Byzanz.

Um zu gewinnen muss man unheimlich schlau taktieren. Biete ich viel um die Karten in der Mitte zu bekommen? Oder warte ich ab um mir die Berge an Waren aus dem Markt am Ende der Runde zu sichern? Durch den linearen Spielablauf lässt Byzanz sehr viel Spielraum für echte Zocker. Raffinesse beim Pokern ist gefragt!

Aber wie gewinnt man nun bei Byzanz?

Um Punkte für die Endabrechnung zu sammeln muss man drei Karten der gleichen Sorte eintauschen. Hat man z.B. drei Karten der Sorte Holz mit den Werten 1, 2 & 3, behält man die Karte mit dem höchsten Wert als Gewinn. Die restlichen werden aus dem Spiel entfernt. In unserem Beispiel haben wir für den Tausch des Holzes also 3 Punkte bekommen. Man darf aber nur Karten der gleichen Warenart tauschen. Und hier kommen die Händlerkarten ins Spiel. Diese zählen als Joker und können für jede beliebige Ware als Ersatz eingesetzt werden. Auch hier ist Taktik gefragt. Um die höchsten Punkte zu erhalten, lohnt es sich manchmal etwas zu warten. Die Händlerkarten zählen zwar als Ersatz für fehlende Waren, doch ihre Wertigkeit liegt nur bei 0 Punkten. Kann man allerdings 3 Händlerkarten als Set tauschen erhält man plötzlich 5 Punkte.

Mit diesem Wissen entwickelt sich ein fesselnder Poker um die Waren in der Auktion und die günstigste Position für das Rundenende wenn es an die Verteilung der Waren aus dem Markt geht. Hinzu kommt, dass man bei mehr als 7 Karten auf der Hand zum Tausch gezwungen ist. Ewig Hamstern geht also auch nicht. Und da man in den Auktionsrunden mit den Karten aus seiner Hand bietet, ist es nicht so einfach weit im voraus zu planen.

Renegade Game Studios RGS00802 Nein Byzanz, Spiel
Renegade Game Studios RGS00802 Nein Byzanz, Spiel
von Renegade Game Studios
  • Ab 8 Jahre
  • Spieldauer: 20-30
  • Spieleranzahl: 3-6
 Preis: € 10,50 Hier ansehen!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beachte: Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am 17. Oktober 2021 um 03:00. Bilder werden durch die Amazon Product Advertising API angezeigt.

Fazit zum Spiel Byzanz

In unserer vier Spieler Runde hat Byzanz viel Spaß gemacht. Wie immer muss man in der Lage sein seinem Gegenüber nichts zu gönnen. Aber das gehört zu einem so taktisch geprägten Spiel einfach dazu. Wir haben auch versucht das Spiel mit zwei Personen zu spielen. Das klappt allerdings nicht, da man nach einer gewonnen Auktion aussetzen muss und die Spieler sich somit abwechselnd mit kostenlosen Waren versorgen würden. Aber schon ab 3 Spielern macht Byzanz einen Heidenspaß. Mit vier Spielern ist es optimal und funktioniert noch besser als mit fünf oder sechs Spielern.

Der Einstieg in das Spiel gestaltet sich dank guter Anleitung und treffend illustrierten Karten wunderbar einfach. Die Altersempfehlung ab 8 Jahren ist nicht zu niedrig angesetzt. Dennoch wird es älteren Spielern mehr Spaß bereiten um die Waren zu pokern. Als Familienspiel ist Byzanz nahezu optimal. Auch für unterwegs steht dem Spielspaß dank handlicher Verpackung und angenehmer Spieldauer nichts im Weg.

Das Kartenspiel „Byzanz“ von Emanuele Ornella ist erschienen im Amigo Spiele Verlag und kostet im Handel rund 7 Euro.

Wenn dir der Artikel geholfen hat, so würden wir uns sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst!


Hat dir der Beitrag geholfen? Wir freuen uns über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Konntest du bereits Erfahrungen mit der Thematik sammeln? Wie sind deine Erfahrungen oder hast du noch Fragen? Dann hinterlasse doch gern einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar