Blog Rund ums Baby

Die Schaukelwiege

Teddy in Schaukelwiege.

Eine Schaukelwiege ist eine ideale Liegestätte für den Nachwuchs. Ein Baby ist angekommen und braucht am Anfang sehr viel Zuneigung und Wärme, die es auch bekommen sollte. Es soll sich sicher und geborgen fühlen. Zur Simulation der gewohnten Bewegung im Mutterleib gibt es die Schaukelwiege. Denn hier schlummert ein Baby wie auf einer Wolke gebettet. Eine stabile Wiege sollte auch mehrere Kinder nacheinander aushalten können.

Eine Schaukelwiege ist wie ein kleines Gitterbettchen mit einem stabilen Gestell, wobei das Körbchen schaukelt. Sie ist größer als ein Stubenwagen und sehr praktisch. Schon ein sehr leichtes Anstoßen sorgt für ein frei schwingendes, sanftes und lang anhaltendes Schaukeln. Viele Schaukelwiegen, die heute angeboten werden, haben einen Himmel und eine Matratze im Lieferumfang bereits dabei.

Einige Modelle sind aber auch so konzipiert, dass sie nicht nur schaukeln, sondern auch festgestellt werden können. Kleine Rädchen machen die Schaukelwiege sogar noch fahrbar. Dann hat man sie überall da, wo ein Baby unter Aufsicht sein soll. Viele Hersteller haben aber diese Rädchen nicht mit im Lieferumfang enthalten, aber diese können problemlos nachbestellt werden. Eine vorherige direkte Information ist deshalb anzuraten.

Beim Kauf einer Schaukelwiege sollte darauf geachtet werden ob es auch eine Feststellbremse gibt. Auch wichtig wäre, ob man eventuell die Stärke des Schaukelns einstellen kann. Auf jeden Fall ist darauf zu achten, dass die Kippsicherheit gegeben ist, damit die Wiege nicht umkippen kann.

Genügend Platz beziehungsweise Liegefläche für das Kind ist ebenso ein wichtiger Faktor beim Kauf einer Schaukelwiege. Außerdem sollte unbedingt auf die Freiheit von diversen Schadstoffen geachtet werden. Ebenso dürfen keine scharfen Ecken oder Kanten vorhanden sein, damit sich ein Baby nicht verletzen kann.

Eine Schaukelwiege kann aber auch ihren Preis haben. Dafür bekommt man dann wirklich super Qualität und eine ausgezeichnete Verarbeitung, dafür bürgen viele Hersteller mit ihrem Namen. Verschiedene Marken und Designs machen eine Auswahl nicht leicht. Aber man sollte darauf achten, dass diese TÜV-geprüft sind. Auch Onlineshops bieten Schaukelwiegen an. Einige Eltern, die bereits Erfahrungen sammeln konnten, geben dort gern Berichte ab, wo sich unentschlossene Eltern noch genauer informieren können. Denn diese können sehr hilfreich sein beim Erwerb einer Schaukelwiege.

Unser kostenloses eBook!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte als kleines Dankeschön unser eBook "Liebe Eltern: Cool bleiben!" mit 72 Tipps und Trick rund um Kinder jeden Alters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.